Erschienen: 31.10.2012 Abbildung von Achille / Borgard / Burrichter | Liminale Anthropologien | 2012

Achille / Borgard / Burrichter

Liminale Anthropologien

Zwischenzeiten, Schwellenphänomene, Zwischenräume in Literatur und Philosophie

lieferbar, ohne Aktualisierung

2012. Buch , geheftet. 320 S

Königshausen & Neumann. ISBN 978-3-8260-5036-7

Format (B x L): 15,5 x 23,5 cm

Gewicht: 600 g

Produktbeschreibung

Liminale Anthropologien bezeichnen einen zentralen Wirkungsbereich liminaler Strukturen: den Entwurf des Menschen. Denn der Mensch ist vielfältig auf Zwischenzeiten, Schwellenphänomene und Zwischenräume bezogen, und er ist dies in einer konstitutiven, ursprünglichen, nicht nur in einer sekundären, abgeleiteten Art. Die in diesem Band versammelten Beiträge stellen die Frage, wie Liminalität gedacht, imaginiert und dargestellt wird; sie zielen auf Konzepte, Entwürfe und Inszenierungen liminaler Anthropologien. Damit kreuzen die Beiträge zwei mittlerweile etablierte Untersuchungsperspektiven der Literatur- und Kulturwissenschaften:

Zum einen die Frage nach kulturellen Grenzphänomenen im Allgemeinen, zum anderen die Frage nach dem Menschen unter dem Druck posthumanistischer Zustände im Besonderen.

Gesamtwerk

Die 8. Auflage ist wieder auf sechs Bände angelegt. Darin finden sich übersichtlich und in systematischer Gliederung Vertragsmuster aus der Feder erfahrener Experten. Jedem dieser Muster folgen Anmerkungen, mit denen der dem Vertragsentwurf zu Grunde liegende Sachverhalt und die Gründe für die Wahl des spezifischen Formulars erläutert werden.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...