Erschienen: 31.01.2002 Abbildung von Abromeit | Wozu braucht man Demokratie? | 2002 | Die postnationale Herausforder...

Abromeit

Wozu braucht man Demokratie?

Die postnationale Herausforderung der Demokratietheorie

lieferbar ca. 10 Tage als Sonderdruck ohne Rückgaberecht

2002. Buch. 219 S. Bibliographien. Softcover

VS Verlag für Sozialwissenschaften. ISBN 978-3-8100-3350-5

Gewicht: 329 g

Produktbeschreibung

Some people are in ecstasy About the true democracy. But on ce you look dose They c1early expose: It' s nothing but hypocrisy. Die Verantwortung ist eindeutig zuzuordnen: Meine Mitarbeiter sind schuld, daß ich dieses Buch geschrieben habe - an Stelle eines anderen, ursprünglich geplanten. Sie haben mich nicht nur überredet, sondern mir vielfältig gehol­ fen, mich in der Vorbereitung unterstützt, mir bei einigen Kapiteln zugear­ beitet. Vielleicht haben sie mich zu wenig kritisiert (Thomas ausgenom­ men!). Ihr Versuch allerdings, mich zu einer Umstrukturierung zu bewegen, scheiterte an meiner Hartnäckigkeit. So ist auch die Verantwortung für die Schwächen des Buches eindeutig zurechenbar: nämlich mir selbst. Mein Dank gilt also zuvörderst: Tobias Auberger, Uwe Heinisch, Tanja Hitzel-Cassagnes, Simone Ruppertz-Rausch, Christina Sianides, Thomas Schmidt und Sebastian Wolf. Auch einigen Kollegen verdanke ich (mehr oder weniger kritische) hilf­ reiche Kommentare und eine Reihe wertvoller Anregungen, nämlich Beate Kohler-Koch, Rainer Schmalz-Bruns und Klaus Dieter Wolf. Und natürlich muß ich mich bei Moritz bedanken. Er hat unter meiner Arbeit am meisten gelitten; und ohne die langen Spaziergänge mit ihm wäre ich auf keinen einzigen guten Gedanken gekommen. Darmstadt, Dezember 2001. H. Abromeit 7 Einführung I. Es gibt mindestens 1000 Bücher über die Demokratie; warum nun das 1001.

Autoren

  • Dieses Set enthält folgende Produkte:
      Auch in folgendem Set erhältlich:
      • nach oben

        Ihre Daten werden geladen ...