Detailsuche

/ Heintel

Sprachphilosophie

Ausgewählte Schriften
2005. Buch. LII, 248 S. Softcover
Felix Meiner ISBN 978-3-7873-1768-4
Format (B x L): 12,2 x 19 cm
Gewicht: 261 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Die Sprachphilosophie im 18. Jahrhundert steht im wesentlichen in der Nachfolge des englischen Empirismus und gilt im Unterschied zur rationalistischen Sprachphilosophie vor John Locke als sensualistisch. Teilt sie mit der rationalistischen Auffassung auch die Annahme, daß Sprache Denken abbilde, und die Überzeugung, daß das Wesen der Sprache durch ihren Ursprung zu erklären sei,so unterscheidet sie sich doch von dieser in ihren Begriff des Denkens, durch die Verlagerung der Aufmerksamkeit von Sprache allgemein zu einzelnen Sprachen und durch ihre Methode.

Herders Schriften zur Sprachphilosophie sind in diesem Zusammenhang zu sehen; sie greifen Probleme auf, die sich durch den empirischen Ansatz ergeben und weisen weit über den Horizont der Zeit hinaus.

Die in diesem Band zusammengefaßten Schriften geben einen repräsentativen Einblick in den sprachphilosophischen Ansatz Johann Gottfried Herders (1744-1803). Sie lassen ihn sowohl in systematischer Hinsicht als auch in seiner historischen Entwicklung deutlich werden.
Versandkostenfrei
z. Zt. nicht lieferbar, vorbestellbar
5,95 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bhllw
Von: link iconHerder. Herausgegeben von: link iconErich Heintel. Vorwort von: link iconUlrike Zeuch