Detailsuche
Toptitel
Ankündigung

Schmidt-Futterer

Mietrecht: MietR

Großkommentar des Wohn- und Gewerberaummietrechts
Bürgerliches Gesetzbuch (§§ 535-580a, 138, 1568a BGB), Verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten, Wirtschaftsstrafgesetz (§§ 4,5 WiStG) und Zivilprozessordnung (§§ 283a, 712, 721, 765a, 794a, 885, 885a, 940a ZPO)
Der Klassiker im Mietrecht
Kommentar 
14. Auflage 2019. Buch. Rund 3000 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-73125-9
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Vorauflage:
  • "(...) Der vorliegende Großkommentar ragt aus der Vielzahl von Mietrechtshandbüchern und Kommentaren heraus. Er beinhaltet eine umfassende, praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Darstellung des Wohn- und Gewerbemietrechts. Auslegungsprobleme bezüglich der jeweiligen Normen werden anhand der Urteile des BGH und einer Vielzahl von Entscheidungen anderer Gerichte erläutert. Entsprechende Rechtssprechungsverweise ermöglichen den Zugriff auf spezielle Fragestellungen. Hervorzuheben ist, dass nicht nur das materielle Mietrecht dargestellt wird, sondern auch mietprozessuale Vorschriften erläutert werden. Auf Grund dessen ist der Band all denjenigen zu empfehlen, die sich intensiv mit Fragen des Wohnungs- und Gewerbemietrechts auseinandersetzen müssen."
    Dr. Richard Schüler, Fachanwalt für Arbeitsrecht, in: www.socialnet.de 15.03.2018, zur 13. Auflage 2017


  • "(...) Auch die 13. Auflage des "Schmidt-Futterer" ist eine unverzichtbare Arbeitshilfe für jeden Juristen, der regelmäßig mit mietrechtlichen Sachverhalten befasst ist. Trotz des Umfangs dieses Großkommentars ist er erfreulich übersichtlich. Dieses Übersichtlichkeit gewährt einen wünschenswert schnellen Zugriff auf die jeweilige Rechtsproblematik."
    Rechtsanwalt Heiko Ormanschick, Hamburg, in: Zeitschrift für Miet- und Raumrecht ZMR 01/2018, zur 13. Auflage 2017
     
  • "(...) Die Neuauflage des ,,Schmidt-Futterers" wird den Ansprüchen der Vorauflagen wieder gerecht. Für jeden, der sich mit Fragen des Mietrechts zu befassen hat, bietet der ,,Schmidt-Futterer" eine unverzichtbare Hilfe."
    Dr.-Ing. J. Gante, Bad Neuenahr-Ahrweiler, in: immobilien & bewerten 04/2017, zur 13. Auflage 2017


  • "(...) Was der Mercedes in der Formel 1 ist, das ist der ,,Schmidt-Futterer" unter den Mietrechtskommentaren. Und die Autoren, die sich unter dem Namensdach jenes brillanten, kriegsblinden, vor fast 40 Jahren verstorbenen Mannheimer Landrichters Wolfgang Schmidt-Futterer versammelt haben, um sein Werk fortzusetzen, sind sozusagen die Michael Schumachers, Lewis Hamiltons und Sebastian Vettels des Mietrechts: Hubert Blank, als Beisitzer noch ein Weggefährte Schmidt-Futterers, Prof. Dr. Ulf P. Börstinghaus, Prof. Dr. Siegbert Lammel, Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter, Dr. Hans Langenberg, Elmar Streyl und Norbert Eisenschmid. Sie alle haben Hand angelegt, damit auch die jetzt erschienene 13. Auflage bleibt, was der ,,Schmidt-Futterer" seit Jahrzehnten war: der Klassiker im Mietrecht."
    in: Das Grundeigentum 21/2017, zur 13. Auflage 2017


  • "(...) Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass der Großkommentar zum Mietrecht durch seine gekonnte Darstellung der aktuellen Lage des Mietrechts, bei der es in wissenschaftlicher Herangehensweise mietrechtliche Konstellationen betrachtet, diese dabei aber zugleich praxisnah aufbereitet, vollkommen überzeugt.(...) Insbesondere für Praktiker ist der Großkommentar von Schmidt-Futterer jedoch ein ausgezeichnetes und unverzichtbares Hilfsmittel, das bei der Bearbeitung mietrechtlicher Fälle unter keinen Umständen fehlen darf."
    Ass. iur. Mandy Hrube, Hannover, in: http://dierezensenten.blogspot.de 27.10.2017, zur 13. Auflage 2017


  • "(...) Kurz: Wer im Mietrecht tätig ist, kommt an diesem aktuellen Großkommentar nicht vorbei."
    in: Wohungswirtschaft und Mietrecht 10/2017, zur 13. Auflage 2017


  • "(...) Nach den großen Novellen durch das Mietrechtsänderungsgesetz und das Mietrechtsnovellierungsgesetz (Stichwort "Mietpreisbremse") informiert die Neuauflage über die zwischenzeitlich ergangene Rechtsprechung. Eingearbeitet sind auch die wegweisenden BGH-Entscheidungen der Jahre 2015/2016 zu Schönheitsreperaturen, Quotenabgeltungsklauseln, Modernisierungsmaßnahmen, Untermiete und Kündigung. Damit zeichnet das Werk ein aktuelles Gesamtbild des geltenden Mietrechts."
    in: IVD Immo Professional West 02/2017, zur 13. Auflage 2017


  • "(...) Ein vorzügliches Erläuterungswerk für jeden, der sich mit Fragen des Mietrechts zu befassen hat. Insbesondere (Fach-)Anwälte und Richter in Mietsachen sollten das Buch stets in Griffweite haben."
    Reg.-Dir. G. Haurand, Bielefeld, in: DVP 05/2017, zur 12. Auflage 2015
     
  • "(...) Es mag Gewohnheit mitspielen, aber dieses Werk scheint auffallend lesbarer als alle vergleichbaren Werke. (...) Alles in allem die erste Wahl bei Fragen zum Mietrecht."
    in: Hauseigentümer Magazin in Hessen 08/2016, zur 12. Auflage 2015


  • "(...) Das bewährte Werk bietet eine praxisnahe, wissenschaftlich aufbereitete Auswertung mietrechtlicher Fragen und gestattet durch die umfangreichen Hinweise auf Gerichtsurteile und Aufsätze, eine vertiefte Bearbeitung auftauchender Probleme. Hilfreich ist, dass den kommentierten Vorschriften nicht nur eine systematische, sondern auch eine alphabetische Schnellübersicht vorangestellt ist. Wünschenswert wäre bei den obergerichtlichen Entscheidungen, neben den Fundstellen in Zeltschriften auch - wie an bereits einigen Stellen geschehen - das Aktenzeichen zu nennen. Jeder der Autoren hat seine eigene Handschrift; diese fügt sich zu einem für Praktiker hervorragend geeigneten Gesamtwerk zusammen. Fazit: Die 12. Auflage wird sicher ebenfalls so erfolgreich sein wie die Vorauflagen."
    RAin Dr. Annegret Harz, in: ZAP 07/2016, zur 12. Auflage 2015


Versandkostenfrei
aktuellster Stand
Standardwerk
vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

Erscheint vsl. Juli 2019

ca. 185,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cgmezh
Herausgegeben von link iconHubert Blank. Bearbeitet von link iconHubert Blank, Richter am Landgericht a.D., link iconProf. Dr. Ulf Börstinghaus, Richter am Amtsgericht, link iconNorbert Eisenschmid, Rechtsanwalt, link iconProf. Dr. Siegbert Lammel, link iconDr. Hans Langenberg, Vorsitzender Richter am Landgericht a.D., link iconProf. Dr. Arnold Lehmann-Richter und link iconElmar Streyl, Vorsitzender Richter am Landgericht