Detailsuche

Prof. Dr. Kurt Graulich

Geboren 1949

Aktuelle bzw. zuletzt ausgeübte Tätigkeit

Richter am Bundesverwaltungsgericht a.D.

Weitere Tätigkeiten

Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin

Studium

1968 - 1973 Studium der Rechtswissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt a.M.

Beruflicher Werdegang

• 1973 1.Juristische Staatsprüfung in Frankfurt a.M.
• 1973 - 1976 Juristischer Vorbereitungsdienst im Bezirk des Landgerichts Darmstadt
• 1976 2. Juristische Staatsprüfung in Wiesbaden
• 1976 Richter auf Probe mit Dienstleistungsauftrag bei der Staatsanwaltschaft beim Landgericht in Darmstadt
• 1978 Richter auf Probe mit Dienstleistungsauftrag beim Hessischen Ministerpräsidenten - Staatskanzlei -, Abteilung für Bundesstaatsangelegenheiten
• 1978 Richter auf Probe mit Dienstleistungsauftrag beim Verwaltungsgericht in Frankfurt a.M.
• 1979 Richter am Verwaltungsgericht - RaL - in Frankfurt a.M.
• 1982 Abordnung an den Hessischen Verwaltungsgerichtshof
• 1983 Rigorosum und Abschluss des Promotionsverfahrens zum Doktor der Rechtswissenschaft, Dissertation zum Thema „Die Zustimmungsbedürftigkeit der Änderung, Verlängerung und Aufhebung von Gesetzen und Rechtsverordnungen“ an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt a.M.
• 1983 Richter am Verwaltungsgericht in Frankfurt a.M.
• 1985 Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht in Frankfurt a.M.; Vorsitzender der 5. Kammer, deren Zuständigkeit u.a. Polizei- und Versammlungsrecht, Wehrrecht, Schul-, Hochschul- und Prüfungsrecht betraf
• 1985 Zusätzlich zum Vorsitz der 5. Kammer des Verwaltungsgericht ernannt zum Vorsitzenden des Berufsgerichts für Heilberufe beim Verwaltungsgericht in Frankfurt am Main, zuständig für das Disziplinarrecht von niedergelassenen Ärzten, Zahnärzten, Tierärzten und Apothekern
• 1991 Ernennung zum Leitenden Ministerialrat und Abordnung beim Hessischen Ministerium der Justiz und für Europaangelegenheiten und Einweisung in die Funktion des Personalreferenten, zuständig für den richterlichen und staatsanwaltschaftlichen Dienst sowie den höheren Dienst außerhalb des Ministeriums
• 1999 Wahl und Ernennung zum Richter am Bundesverwaltungsgericht Richter am 6. Senat, zuständig. u.a. für Nachrichtendienstrecht, Polizeirecht, Wehrrecht, Waffenrecht, Telekommunikationsrecht, Postrecht, Parlamentsrecht, Staatskirchenrecht, Rundfunkrecht, Medienrecht, Filmförderung, Schul-, Hochschul- und Prüfungsrecht)
• 2015 Versetzung in den Ruhestand aus Altersgründen

 

4 weitere Veröffentlichungen von Prof. Dr. Kurt Graulich


              Produktabbildung für 978-3-406-71602-7

Schenke / Graulich / Ruthig

Sicherheitsrecht des Bundes

BPolG, BKAG, ATDG, BVerfSchG, BNDG, VereinsG
2. Auflage

Kommentar

TOPTITEL

C.H.BECK
Buch

ISBN 978-3-406-71602-7

2019

299,00 €

sofort lieferbar!

dem Warenkorb hinzufügen

              Produktabbildung für 978-3-406-67467-9

Graulich

Psychotherapeutengesetz

Kommentar

C.H.BECK
Buch

ISBN 978-3-406-67467-9

2020

ca. 99,00 €

vorbestellbar, wir liefern bei Erscheinen

dem Warenkorb hinzufügen

              Produktabbildung für 2567-3823

GSZ • Zeitschrift für das Gesamte Sicherheitsrecht

Europäisches und Deutsches Sicherheitsrecht / Sicherheitspolitik
2. Jahrgang

Fachzeitschrift

C.H.BECK
Zeitschrift inkl. Online-Nutzung, Erscheinungsweise: zweimonatlich

ISSN 2567-3823

2019

0,00 €Probe-Abo

sofort lieferbar!

Preisvarianten

dem Warenkorb hinzufügen

              Produktabbildung für 978-3-503-15805-8

Arndt / Fetzer / Scherer / Graulich (Hrsg.)

TKG

Telekommunikationsgesetz Kommentar
2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage

Kommentar

ESV
Buch

ISBN 978-3-503-15805-8

2015

284,00 €

sofort lieferbar!

dem Warenkorb hinzufügen