Detailsuche

1914 – Welt in Farbe

Farbfotografie vor dem Krieg
2013. Buch. 144 S. Softcover
Hatje Cantz Verlag ISBN 978-3-7757-3644-2
Format (B x L): 24 x 28 cm
Gewicht: 10 g
Wenn wir uns an die Zeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts erinnern, erscheinen diese Bilder schwarz-weiß. Doch bereits vor dem Ersten Weltkrieg erfuhr die Farbfotografie dank Albert Kahn (1860–1940) entscheidende Impulse. Der wohlhabende Bankier nutzte sein Vermögen, um das 1903 von den Brüdern Lumière erfundene farbfotografische Verfahren zu fördern und Les archives de la planète (Die Archive des Planeten) anzulegen, in denen er über 70 000 Farbbildaufnahmen aus aller Welt zusammentrug, um am Vorabend des Krieges ein Zeichen der Völkerverständigung zu setzen: Das Fremde rückte so in sichtbare Nähe. Der Band präsentiert eines der größten Fotoprojekte der damaligen Zeit, das im Rang den Farbfotografien von Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski gleichkommt, die im Auftrag des Zaren Nikolaus II. vom russischen Reich entstanden, oder dem Vorhaben »Bilder aus den deutschen Kolonien« des Carl Weller-Verlages.



Ausstellung: LVR-LandesMuseum Bonn 24.9.2013–16.2.2014 Die Ausstellung im LVR-LandesMuseum Bonn bildet den Auftakt zu einer Reihe von Präsentationen und Veranstaltungen, die der Landschaftsverband Rheinland (LVR) zur Erinnerung an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges initiiert hat. Staatliche Kunsthalle Baden-Baden Mai–Juli 2014 Martin-Gropius-Bau, Berlin Herbst 2014
Versandkostenfrei
z. Zt. nicht lieferbar, vorbestellbar
9,95 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bbbvkr