Detailsuche

1815 - Musik zum Siegen und Tanzen

Österreichische Musikzeitschrift 01/2015 (ÖMZ 01/2015)
2015. Buch. 104 S. Softcover
Hollitzer ISBN 978-3-99012-202-0
Format (B x L): 23,5 x 16,5 cm
Gewicht: 223 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
„Der Weltkreis ruht, von Ungeheuern trächtig“, schrieb Goethe nach dem Sturz Napoléons, als der Wiener Kongress Europa aus dem Geist der Ancienne Époque neu ordnete. Während am Horizont Ruhe einkehrte, wurde in der Verhandlungsstadt die Musik laut – zumal dort, wo „sie am sinnlichsten mit dem Leben vermählt ist, im Tanze“ (R. Schumann). Mit dem Walzer brach eine neue Dimension von Unterhaltungskunst an. Gestützt auf neueren Forschungsstand schreitet die ÖMZ die elysischen und martialischen Felder der Wiener Musik ab – von den repräsentativen Kalibern Beethovens, den heroischen Nachträgen Webers und Schuberts zum antinapoleonischen Krieg bis zum „Dämon des Wiener musikalischen Volksgeistes“ (R. Wagner über J. Strauß Vater) und dem, was an bramarbasierendem Ton sich bis 1914 fortpflanzte.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 4 Wochen
9,50 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bhvuaf