Detailsuche

1811-2011 Das Hamburgische Notariat in Geschichte und Gegenwart

Die Geschichte des Hamburgischen Notariats
Festschriften 
2011. Buch. XVI, 221 S.: mit zahlreichen Abbildungen und 2 Karten. Mit beiliegendem Heft Geleit- und Grußworte (14 S.). Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-62394-3
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 612 g

Zum Werk
Mit der Einverleibung Hamburgs in das napoleonische Frankreich wurde das überkommene Notariat in Hamburg völlig umgestaltet und erhielt seine weithin immer noch gültige Form. Gleichzeitig entstand hier eine der ältesten Notarkammern Deutschlands. Beides wurde Ausgangspunkt einer erfolgreichen rechtlichen und sozialen Entwicklung des Berufsstandes, wobei auch Rückschläge zu verzeichnen waren. Das Werk zeichnet die Geschichte des Hamburgischen Notariats - welches von jeher durch die Erfordernisse von Handel und Schifffahrt geprägt wurde - in ihren wesentlichen Zügen bis heute nach. Hierbei werden insbesondere die Zeit um die Einverleibung Hamburgs in das napoleonische Frankreich, die Rolle jüdischer Notare im 19. und 20. Jahrhundert, das Ringen um die Ausgestaltung der Notariatsverfassung (Nur- bzw. Anwaltsnotariat) sowie die Entwicklung der Notarsozietäten betrachtet.


Das Werk enthält Beiträge aus folgenden Rechtsgebieten:
- Notarrecht
- Kammerrecht
- Zivilrecht
- Rechtsgeschichte


Zu den Autoren
Das Werk ist von sechs Notaren, vier Historikern und einem Syndikus i.R. der Handelskammer Hamburg verfasst.


Zielgruppe
Für Juristen, insbesondere Notare und Notarassessoren, Historiker, Rechtshistoriker, Bibliotheken.

Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
Mit beiliegendem Heft Geleit- und Grußworte (14 S.)
79,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/svllz