Detailsuche

10. Deutsches Atomrechtssymposium

30. Juni - 1. Juli 1999 in Köln. Veranstaltet vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zusammen mit Hans-Joachim Koch und Alexander Roßnagel
2000. Buch. 382 S. Softcover
Nomos ISBN 978-3-7890-6633-7
Format (B x L): 15,4 x 22,7 cm
Das Werk ist Teil der Reihe:
Das Atomrecht steht seit dem Regierungswechsel 1998 unter neuen Vorzeichen: Auf Grund der großen Sicherheitsrisiken mit der Gefahr unübersehbarer Schäden soll die Energiegewinnung mittels Atomkraft sicher und geordnet beendet werden. Diese politische Entscheidung ist Element einer neuen Energiepolitik, deren Kernpunkte Effizienzsteigerung und Förderung regenerativer Energien sind.
Die Beiträge des Werkes widmen sich dem energiepolitischen Handlungsrahmen (Hennicke, Schulz, Wieland) des Atomausstiegs und den Anforderungen an ein 'ausstiegsorientiertes' Atomrecht. Die kontroverse verfassungsrechtliche Diskussion um die Befristung von Betriebsgenehmigungen für Atomkraftwerke (Roßnagel, Scheuing, Schmidt-Preuß, Denninger), Fragen der Gewährleistung von Sicherheit während der Restlaufzeiten (Hahn, Scheuten, Martin, Böhm) und die Debatte um eine konsistente Entsorgungskonzeption für atomare Abfälle (Renneberg, König, Roller, Böwing, Wollenteit, Groth) sind weitere Themen des Buches.
Der Band vereint Beiträge sowohl von Befürwortern als auch Kritikern der Atomkraft.
Versandkostenfrei
lieferbar, ca. 10 Tage
56,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/svav