Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche

Der Verlag Österreich stellt vor

Abbildung /productimages/rsw/images/content/beck-banner.jpg
Abbildung /productimages/rsw/images/content/Das neue Zollrecht der Europäischen Union_300.jpg
Das neue Zollrecht der Europäischen Union

Sicherheit in der Anwendung des neuen Unionszollkodex

Mit 1. Mai 2016 findet der neue Zollkodex der Union (UZK) im materiellrechtlichen Bereich vollständige Anwendung, im IT-abhängigen verfahrensrechtlichen Bereich wird dieser bis Ende 2020 schrittweise wirksam. Diese Modernisierung des Zollrechts, das seit 1994 angewendet wird, macht für die Betroffenen eine intensive und umfassende Auseinandersetzung mit der neuen Rechtslage notwendig.

Dieses Handbuch bietet in erster Linie Praktikern Sicherheit in der Anwendung des neuen Rechts. Es wendet sich zum einen an Personen, die in der Verwaltung, in der Wirtschaft und in den dort vertretenden Berufen Maßnahmen im Warenverkehr mit Ländern außerhalb der EU vorbereiten oder treffen müssen. Zum anderen richtet sich das Werk auch an jene, die die Möglichkeit haben, ihre Erfahrungen in die Weiterentwicklung des Zollrechts auf Unionsebene einzubringen.

Autoren/Herausgeber
Hofrätin Dr. Andrea Reuter
bis 2007 im Bundesministerium für Finanzen als stellvertretende Abteilungsleiterin und Rechtsexpertin tätig, seit 2007 Vorständin der Zollbehörde für Niederösterreich; Mitarbeit in mehreren internationalen Projekten, Autorin eines Fachbuchs und in Fachzeitschriften im Zollbereich

MinRat i.R. Dr. Karl Fuchs
bis 1996 als Gruppenleiter und Abteilungsleiter im Bundesministerium für Finanzen für Fragen des Zollrechts und der Zollpolitik zuständig und während der Beitrittsverhandlungen Koordinator für den Zollbereich; Autor mehrerer Fachbücher im Zollbereich

Hier finden Sie
Leseprobe und
Inhaltsverzeichnis
Produktabbildung

Fuchs / Reuter

Das neue Zollrecht der Europäischen Union

Verlag Österreich GmbH

Buch

978-3-7046-7561-3

2016

€ 114,78

lieferbar (3-5 Tage)

in den Warenkorb


Abbildung /productimages/rsw/images/content/EU-Verschmelzungsgesetz_300.png

EU-Verschmelzungsgesetz

Bewährter Praxisleitfaden für grenzüberschreitende Verschmelzungen von Kapitalgesellschaften

Das EU-Verschmelzungsgesetz (EU-VerschG) bildet die Rechtsgrundlage für grenzüberschreitende Verschmelzungen innerhalb des EU/EWR-Raumes. Grenzüberschreitende Verschmelzungen werden in der Praxis besonders häufig zur konzerninternen Umstrukturierung eingesetzt, haben sich aber auch als wichtige Alternative zu klassischen Transaktionsstrukturen (wie vor allem Anteilsübernahmen) bewährt.

Seit der 1. Auflage dieses Kommentars sind mehr als drei Jahre vergangen. Das Werk wurde umfassend aktualisiert und um einen steuerrechtlichen Teil erweitert. Ziel der 2. Auflage ist es, die gesellschafts-, arbeits- und steuerrechtlichen Grundlagen der Verschmelzung von Kapitalgesellschaften aus verschiedenen Mitgliedstaaten aktuell, übersichtlich und in Orientierung an den Bedürfnissen des Rechtsanwenders aufzubereiten.

Ergänzt wird die praxisorientierte Kommentierung durch Mustertexte für Firmenbucheingaben, Hinweisveröffentlichungen und Rechtsmäßigkeitsbescheinigung sowie Ablaufpläne für Export- und Importverschmelzung. Aufgrund der praktischen Relevanz werden die bestehenden Erleichterungen und Verzichtsmöglichkeiten, die vor allem für Konzernverschmelzungen über die Grenze maßgeblich sind, gesondert zusammengefasst. Dadurch soll dem Rechtsanwender ein rascher Überblick über die notwendigen Schritte in besonderen Verschmelzungskonstellationen ermöglicht werden. Damit ist das bewährte Werk ein unverzichtbarer Arbeitsbehelf für jeden mit grenzüberschreitenden Verschmelzungen befassten Juristen oder sonst an der Materie Interessierten.

Die Herausgeber
RA Dr. Thomas Talos, LL.M. (Virginia)

Partner der auf Kapitalmarktrecht und M & A spezialisierten Kanzlei Brandl & Talos Rechtsanwälte GmbH
Univ.-Prof. Dr. Martin Winner
Department für Unternehmensrecht, Arbeits- und Sozialrecht (WU Wien), Vorsitzender der österreichischen Übernahmekommission

Die Autoren
Markus Arzt, Stefan Kühteubl, Vedran Obradovic, Roman Rericha, Stephan Strass, Eugen Strimitzer, Elisabeth Wasinger und Gustav Wurm.

Hier finden Sie
Leseprobe und
Inhaltsverzeichnis

Produktabbildung

Talos / Winner (Hrsg.)

EU-Verschmelzungsgesetz

Verlag Österreich GmbH

Buch

978-3-7046-7380-0

2016

€ 177,04

lieferbar, ca. 10 Tage

in den Warenkorb


Abbildung /productimages/rsw/images/content/Großkommentar zum ABGB_300.jpg
Großkommentar zum ABGB - Klang Kommentar

Für einen sicheren Umgang mit den Bestimmungen des VerbraucherkreditG

Der Band beleuchtet das seit 11. Juni 2010 in Kraft stehende Sondergesetz - das Verbraucherkreditgesetz (VKrG) - auf höchstem wissenschaftlichem Niveau. In der für den Großkommentar bewährten Weise behandeln die Autoren ausführlich die Grundlagen, Herkunft und Entwicklung der einzelnen Bestimmungen sowie ihren Normzweck und ihre Anwendung in der Praxis. Lehre und Rechtsprechung werden - in Tiefe und Breite unübertrefflich - systematisch dargestellt und analysiert.

Berücksichtigung findet auch die letzte Novelle BGBl I 2015/135, womit der Band auch erste tiefere Einblicke in die EU-Richtlinie über Wohnimmobilienkredite sowie das am 21. März 2016 in Kraft getretene Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz (HIKrG) bietet.

Seit 2000 wird der Kommentar von den Zivilrechtsprofessoren Attila Fenyves, Ferdinand Kerschner und Andreas Vonkilch in dritter Auflage im Verlag Österreich herausgegeben. Der Großkommentar ist auf insgesamt 30 Bände ausgelegt.

Der "Klang" ist von jeher vom Anspruch geprägt, eine Kommentierung auf hohem wissenschaftlichem Niveau zu bieten, die sich nicht mit der Wiedergabe der Judikatur und Literatur begnügt, sondern auch kritisch eigene Positionen vertritt und über den "Tellerrand" hinausblickt.

Ihre Abo-Vorteile: Der Kommentar ist im Abonnement zum Vorzugspreis um 15% ermäßigt erhältlich. So bekommen Sie neue Bände sofort bei Erscheinen automatisch geliefert. Bei Neueinstieg in ein Abo haben Sie die Möglichkeit, die bereits erschienenen Bände ebenfalls zum Vorzugspreis zu beziehen!

Die Herausgeber
em. o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves, Universität Wien
Univ.-Prof. Dr. iR Ferdinand Kerschner, Universität Linz
Univ.-Prof. Dr. Andreas Vonkilch, Universität Innsbruck

Die Bearbeiter
Dr. Stephan Foglar-Deinhardstein, Rechtsanwaltsanwärter
Ass.-Prof. Mag. Dr. Simon Laimer, LL.M., Universität Innsbruck
Ass.-Prof. Mag. Dr. Kristin Nemeth, LL.M., Universität Innsbruck
Univ.-Prof. Dr. Alexander Schopper, Universität Innsbruck
Dr. Reinhard Pesek, Rechtsanwaltsanwärter
Prof. Dr. Francesco A. Schurr, Universität Liechtenstein
Univ.-Ass. Dr. Florian Skarics, Universität Innsbruck
Produktabbildung

Fenyves / Kerschner / Vonkilch (Hrsg.)

Großkommentar zum ABGB – Klang Kommentar

Verlag Österreich GmbH

Buch

978-3-7046-7295-7

2016

€ 182,88

lieferbar, ca. 10 Tage

in den Warenkorb


Abbildung /productimages/rsw/images/content/VersVG_300.png

VersVG - Versicherungsvertragsgesetz

Unfall- und Schadensversicherung: Die 3.Lieferung ist da

Das Grundwerk inkludiert 2 Mappen mit den Faszikeln der 1.-3. Lieferung. Die 3. Lieferung enthält die Kommentierung der Bestimmungen zur Unfallversicherung durch Stefan Perner und der §§ 49-60 zur Schadensversicherung von Martin Schauer. Damit nähert sich das VersVG seiner Komplettierung: Die einzige noch ausstehende Bearbeitung (§§ 159-178) soll Ende 2016 erscheinen.

Dieser Kommentar setzt sich umfassend mit dem Versicherungsvertragsgesetz unter Berücksichtigung des VersRÄG 2012 sowie des VersRÄG 2013 auseinander. Die Loseblattsammlung schließt eine Lücke, weil seit dem Inkrafttreten des neuen deutschen VVG im Jahr 2007 nicht mehr so wie bisher auf deutsche Literatur zurückgegriffen werden kann.
Die Herausgeber Attila Fenyves und Martin Schauer konnten führende Experten des österreichischen Versicherungsvertragrechts aus Wissenschaft und Praxis als Autoren gewinnen. Sie erläutern die Bestimmungen des VersVG unter Auswertung von Rechtsprechung und Lehre, also gleichermaßen praxisorientiert und wissenschaftlich fundiert.

Der Kommentar richtet sich an Mitarbeiter von Versicherungsunternehmen und Versicherungsmaklerbüros, mit Fragen des Versicherungsvertragsrechts befasste Rechtsanwälte und Richter sowie andere Versicherungspraktiker.

Die Herausgeber
em. o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves
Universität Wien
Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer
Universität Wien

Die Autoren
Gunter Ertl, Attila Fenyves, Bernhard Garger, Michael Gruber, Helmut Heiss, Helga Jesser-Huß, Walter Kath, Klaus Koban, Franz Kronsteiner, Bernhard Lorenz, Eva Palten, Stefan Perner, Wolfgang Reisinger, Martin Ramharter, Andreas Riedler, Daniel Rubin, Gerhard Saria, Martin Schauer, Andreas Vonkilch

Produktabbildung

Fenyves / Schauer (Hrsg)

VersVG - Versicherungsvertragsgesetz

Kommentar

Verlag Österreich GmbH

Loseblatt

978-3-7046-6781-6

2016

€ 436,75

lieferbar, ca. 10 Tage

in den Warenkorb


Abbildung /productimages/rsw/images/content/Verhandeln vor Gericht_300.jpg

Verhandeln vor Gericht

Für Ihren bestmöglichen Auftritt vor Gericht - wie Sie Gericht, Gegner und Mandanten überzeugen


Das Verhandeln vor Gericht sowie der Umgang mit KlientInnen, KollegInnen und Entscheidungsorganen erfordern unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten. Softskills wie Verhandlungs- und Kommunikationsfähigkeiten werden jedoch oft nicht im Jus-Studium vermittelt.

In diesem Buch lernen Sie, wie Sie Situationen mit Hilfe entsprechender Verhandlungstechniken und Kommunikationsmethoden noch besser beeinflussen und steuern können. Sie erhalten Hilfestellungen für alle schwierigen Situationen des anwaltlichen Alltags und für den Umgang mit unangenehmen Klienten, sperrigen Richtern oder anderen für Ihre Sache wichtigen Personen.

Anhand eines Modells für alle Phasen des Mandatsvertrages - vom Erstgespräch bis zur Beendigung des Mandatsverhältnisses - werden Fragetechniken, Definitionen von Ziel und Erfolg, Körpersprache und der geeignete Umgang mit der hohen Komplexität von Klientenbeziehungen und Verhandlungssituationen vorgestellt. Eine kurze, aber umfassende und praxistaugliche Darstellung der verhandlungsrelevanten Teile der ZPO unterstützt Sie bei der Vorbereitung auf Verhandlungstermine.

Dieses Buch bietet nicht nur Berufsanwärtern, sondern auch erfahrenen Anwälten, Mitarbeitern von Rechtsabteilungen mit Klientenkontakt und Personen aus anderen rechtsberatenden Berufen, das Rüstzeug für einen souveränen Auftritt und das erfolgreiche Durchsetzen ihrer Forderungen vor Gericht.

Autoren/Herausgeber
Mag. Claudia Bouhafa
Richterin am BG Leopoldstadt
Dr. Robert Fucik
Abteilungsleiter im Bundesministerium für Justiz und lieferte den juristischen Beitrag zum Buch. Ebenfalls zeichnet er die karikaturistischen Illustrationen.
Dr. Susanna Kleindienst-Passweg
Richterin am BG Donaustadt
Dr. Rose-Marie Rath
Rechtsanwältin und Mediatorin in Wien

Hier finden Sie
Leseprobe und
Inhaltsverzeichnis

Produktabbildung

Bouhafa / Fucik / Kleindienst-Passweg / Rath

Verhandeln vor Gericht

Verlag Österreich GmbH

Buch

978-3-7046-7364-0

2016

€ 46,69

lieferbar (3-5 Tage)

in den Warenkorb