Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Neu

Erschienen: April 2018

Hoffmann

Fichtes Geschlossener Handelsstaat

Beiträge zur Erschließung eines Anti-Klassikers
2018. Buch. 219 S. Softcover
Duncker & Humblot ISBN 978-3-428-15363-3
Format (B x L): 15,7 x 23,3 cm
Gewicht: 305 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Fichtes im Jahre 1800 veröffentlichte Schrift 'Der geschlossene Handelsstaat' gehört zu den provokantesten Werken des Philosophen. Fichte versucht in ihr, eine rechtsphilosophisch verankerte Alternative zu jener 'Anarchie des Handels' aufzuzeigen, die er in der europäischen Wirklichkeit am Werke und durch Denker wie Adam Smith begünstigt sieht. Mit seinem Gegenmodell entwickelt Fichte ein antiliberal wirkendes, auf planwirtschaftliche Strukturen zurückgreifendes Konzept einer Rechtsordnung, die sich gegen ökonomisch induzierte Rechtserosionen schützen können, aber auch einem Handelskrieg aller gegen alle oder dem Kolonialismus vorbeugen soll.

Der Band bietet mit Beiträgen von Fichte-Experten aus fünf Ländern eine umfassende historische und systematische Erschließung eines Textes, der immer wieder missverstanden und ideologisch vereinnahmt wurde. Die sich dabei ergebenden neuen Perspektiven regen zusammen mit der beigegebenen Forschungsbibliographie zu einer erneuten, konstruktiven Beschäftigung mit Fichtes 'Handelsstaat' an.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
79,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cchwfk
Herausgegeben von: link iconThomas Sören Hoffmann