Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Zurück zur Trefferliste

beck-online. Arbeitsrecht OPTIMUM

Das Online-Angebot für die umfassendere Recherche. Zusätzlich zu den Inhalten von Arbeitsrecht PREMIUM finden Sie hier weitere renommierte Werke wie etwa Maschmann/Sieg/Göpfert, Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht; Willemsen/Hohenstatt/Schweibert/Seibt, Umstrukturierung und Übertragung von Unternehmen; Neumann/Fenski/Kühn, Bundesurlaubsgesetz sowie eine ganze Reihe maßgeblicher Kommentare und Handbücher.
Die Online-Datenbank zum Arbeitsrecht für die erweiterte Recherche.
Fachmodul 
beck-online-Modul.
C.H.BECK
  • beck-online Kern

    Expertenstimme von Rechtsanwalt Jens-Hendrik Kern, LL.M. (Trinity College Dublin), München, vom 15. September 2014 zur juristischen Fachdatenbank beck-online:


    „Die größte Stärke von beck-online ist die kaum fassbare Fülle an Rechtsprechung und Literatur, die in dieser im deutschsprachigen Raum einmaligen Onlinefachbibliothek versammelt ist. Die Tatsache, dass in jedem Rechtsgebiet bzw. Teilrechtsgebiet regelmäßig mehrere, teils sogar ein Dutzend Schriften zur Verfügung stehen, die dabei durch Querverweise verbunden sind, erlaubt eine Parallelrecherche, mit deren Hilfe aufgeworfene Rechtsfragen meist nicht nur abschließend, sondern auch in einer sonst nicht zu erreichenden Schnelligkeit beantwortet werden können.
     
    Bei dem Abruf von Rechtsprechung geht der sich aus dem erheblichen Umfang von beck-online ergebende Vorteil über den des Zeitgewinns noch deutlich hinaus. Denn beck-online beinhaltet nicht nur Entscheidungen, die in amtlichen Sammlungen oder in Fachzeitschriften erschienen sind, sondern auch solche, die gerade keine Veröffentlichung auf den üblichen Print-Wegen erfahren haben. Der Nutzer erhält auf diese Weise Zugang zu mitunter wichtigen Entscheidungen, die auf anderem Wege nicht zu erlangen gewesen wären. Von großem Vorteil ist an dieser Stelle auch, dass aufgerufene Rechtsprechung vielfach mit in Verbindung stehender Rechtsprechung verlinkt ist. So können oft mühelos alle wesentlichen Urteile, die sich auf eine konkrete Rechtsfrage beziehen, zusammengesucht werden.
     
    Eine weitere Stärke von beck-online liegt in der Übersichtlichkeit der Bedienoberfläche. Die zur Verfügung stehenden Funktionen und Befehle sind verständlich dargestellt. Die Ansicht wirkt nicht überfrachtet, der Nutzer findet sich schnell zurecht. Dies gilt für alle Bereiche der Webseite gleichermaßen.
     
    Ebenfalls gelungen ist die Suchfunktion, der zentrale Bedeutung bei jeder Recherche zukommt. Hier stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung. Der Nutzer kann eine Schnellsuche wagen, indem er in die Suchzeile ein passendes Schlagwort eingibt. Sofern es sich um ein allgemeineres Rechtsproblem handelt, kann auf diese Weise oft schon ein sehr brauchbares Suchergebnis erzielt werden. Die Unterteilung des Suchergebnisses in Reiter verschiedener Kategorien erleichtert die weitere Suche zusätzlich. Alternativ können über eine Detailsuche die Suchparameter erheblich eingegrenzt werden. Eine solche Suche eignet sich in Fällen, in denen der Nutzer die Fundstelle ungefähr kennt, die Rechtsfrage besonders breit behandelt wurde oder umgekehrt die Rechtsfrage sehr speziell ist. Die darüber hinaus noch vorhandene Profisuche bleibt in der Tat Profis vorbehalten und mag sehr versierten Nutzern noch von weiterem Vorteil sein.
     
    Hilfreich ist gerade bei größeren Recherchen die Markieren-Funktion. Der Nutzer kann auf diese Weise die ihm nützlich erscheinenden Dokumente in eine Dokumentenliste einfügen und muss nicht fürchten bei einer Vielzahl von Treffern die Übersicht oder gar wichtige Treffer zu verlieren.
     
    Sollte der Rechtsanwender eine ältere Fassung eines Gesetzes suchen, so leistet beck-online auch hierbei regelmäßig gute Hilfe, indem sich unterhalb der aktuellen Gesetzestexte auch die überkommenden Gesetzestexte darstellen lassen. Bei zentralen Gesetzen sind wichtige Gesetzesänderungen (Beispiel Schuldrechtsmodernisierung) sogar als Synopse aufbereitet.
     
    Nicht nur für Praktiker, die kurz und bündig über den aktuellen Stand des Rechtsgeschehens informiert werden wollen, sondern auch bei Examenskandidaten, die der mündlichen Prüfung mit Fragen oft auch zu gegenwärtiger Rechtsentwicklung entgegen sehen, sind schließlich die NEWS, aufgeteilt nach den wichtigsten Rechtsbereichen, ein beliebtes und bewährtes Informationsmittel.“
     
  • "Man mag ein wenig wehmütig werden – aber der Gang in die Bibliothek scheint durch Beck Online vermutlich bald der Vergangenheit angehören. Beck Online beinhaltet nahezu alle praxisrelevanten Standardwerke und bietet dadurch einen umfassenden Überblick für sämtliche auftretenden Rechtsfragen. Hinzu kommt eine übersichtliche und anwenderfreundliche Gestaltung der Bedienbarkeit, die die Fundstellen suche deutlich beschleunigt. Hervorzuheben sind die schnelle Schlagwortsuche sowie die sehr gute Verlinkung, die einen Ver - gleich verschiedener Textstellen ermöglicht. Nicht selten erlangt der Nutzer hierdurch weitere Informationen und Fundstellen zu seiner Anfrage, die bislang noch nicht bekannt waren."

    Jan-Peter Ross, Rechtsanwalt und Syndikus Deutsche Lufthansa AG , Konzern-Justitiariat, FRA CJ/W, Frankfurt/Main

  • "Das umfassendste Angebot bietet zweifellos der Münchener Verlag C.H. Beck. Seine Datenbank beck-online deckt thematisch alle wichtigen Rechtsgebiete ab. Die modular aufgebaute Datenbank enthält zunehmend auch Standardwerke, zusätzlich bietet Beck ein starkes Portfolio an Fachzeitschriften (über 50 in allen Modulen). Die inhaltliche Qualität von beck-online ist daher vergleichsweise gut. Ein großes Plus der Datenbank: Verlinkung und Erschließung der Inhalte sind vorbildlich."

    anwaltsreport 1/2009

  • "Ein Gesetzestext ist mehr wert, wenn die Datenbank ihn um Kommentare und Urteile ergänzt und nach Schlagworten verknüpft. Hier hat Beck einen Vorsprung, weil der Verlag seit Jahrzehnten Geld mit juristischer Fachliteratur verdient und die besten Autoren an sich gebunden hat."

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4.5.2009

  • "Mit beck-online hat der C.H. Beck-Verlag ein überzeugendes Portal geschaffen. Schon das Standardmodul Zivilrecht eröffnet gigantische Recherchemöglichkeiten. Die detaillierte Suchmaske ermöglicht punktgenaue Recherchen. Hervorragend sind dabei auch die Verweisungen in Aufätze und die aktuelle Rechtsprechung, so dass per Mausklick andere entsprechende Zitatstellen abrufbar sind. Aktualität und Vollständigkeit sind hervorragend. Dieses Instrument schafft große Zeitersparnis und hilft die Qualität der anwaltlichen Arbeit zu sichern. Daneben wird durch den Onlinezugang auch erheblicher Bibliotheksraum eingespart; die Suche nach Kommentaren oder Zeitschriftenbänden bei Kollegen im Nebenzimmer gehört ebenfalls der Vergangenheit an. Insgesamt ist Beck-online ein sehr gutes und überzeugendes Produkt."

    Kai Uwe Hohn-Simons, Rechtsanwalt, Frankfurt a.M.

  • Fachmedium des Jahres 2009

    C.H. Beck ist es vorbildlich gelungen, die Potentiale der Digitalisierung so zu nutzen, dass durch die realisierten Funktionalitäten des Onlineangebotes sein inhaltliches Angebot in den Arbeitsprozess seiner Zielgruppen integriert und ein deutlicher Mehrwert im Vergleich zu reinen Print Angeboten geschaffen wird.“, begründet die zehnköpfige Jury ihre Wahl von beck-online zum Fachmedium des Jahres 2009 in der Kategorie Recht-Wirtschaft-Steuern.

    Mit dem Preis „Fachmedien des Jahres“ werden von der Deutschen Fachpresse jährlich herausragende gedruckte und digitale Medienangebote von Fachverlagen ausgezeichnet.

    Die Gewinner dieses Awards erfüllen die Maßstäbe, die wir an ein gutes Fachmedium anlegen voll und ganz. Sie stehen beispielhaft für die Qualität und Leistungsfähigkeit der ganzen Branche“, sagte Jury-Mitglied Prof. Heinz-Werner Nienstedt (Universität Mainz). Mit www.beck-online.de habe der Verlag C. H. Beck ein einzigartiges Online System geschaffen, heißt es in der Begründung der Jury.

    Die dem Verlag verfügbaren Inhalte, insgesamt 5,5 Mio Dokumente, würden über eine intuitive Oberfläche, verbunden mit einer intelligenten Suche für den Juristen erschließbar gemacht. Mit durchdachten Filterfunktionen werde der Nutzer bei seinem gewohnten Vorgehen bei Recherchen unterstützt. Die Inhalte seien mittels interner Verlinkung oder logischer Verknüpfung intelligent verbunden. Die Aktualität des Online Mediums werde genutzt, z.B. für Updates bestehender Kommentare zwischen Neuauflagen.

    Die Siegertitel werden von einer zehnköpfigen Jury gekürt, zu den Bewertungskriterien gehören Leserführung, Verständlichkeit, Layout und Design sowie journalistische Stilmittel.

  • Expertenstimme zu beck-online Anwaltstag 2010

    Expertenstimme zu beck-online anläßlich des Deutschen Anwaltstages 2010 in Aachen:

    "In meiner jetzigen Rechtspraxis nutze ich ständig beck-online. beck-online hat mich süchtig gemacht."
    Rechtsanwalt Dr. Claus-Henrik Horn, Düsseldorf

  • Expertenstimme zu beck-online von Dr. Konstantin Mettenheimer

    Expertenstimme zu beck-online von Dr. Konstantin Mettenheimer, Senior Partner weltweit bei Freshfields Bruckhaus Deringer:

    "Unsere Teams bearbeiten umfangreiche Mandate. beck-online hilft allen Teammitgliedern, schnell und übersichtlich auf dem gleichen neuesten Rechtsstand zu sein, und liefert uns neueste Rechtsprechung, Kommentierungen und alle relevanten Normen. Die Verlinkung der Dokumente spart viel Zeit bei der Recherche, und auf Reisen haben unsere Anwälte mit dem mobilen beck-online die ganze Bibliothek auf dem Smartphone dabei. Alles extrem effizient und leicht zu handhaben, einfach großartig."

  • Klugmann

    Expertenmeinung über die juristische Datenbank beck-online von Dr. Marcel Klugmann, Rechtsanwalt und Wissensmanagementexperte, Berlin:

    "beck online eignet sich für eine überörtlich arbeitende Sozietät hervorragend als virtuelle Bibliothek. Sie ermöglicht auch den an kleineren Standorten arbeitenden Anwälten auf das volle qualitativ hochwertige Programm des Beck-Verlages und seiner Kooperationspartner zuzugreifen.

    Dank neuer Funktionen fungiert beck-online zugleich als virtueller Bibliothekar. Vorschlagslisten, Tippfehlerkorrektur und Wortstammzerlegung helfen bei der täglichen Arbeit sehr.

    Die mobile Nutzung von beck-online auf Smartphones und Tablets ist praktisch für alle Anwälte, die viel unterwegs sind. Dabei steht das gesamte beck-online und nicht nur eine abgespeckte Version zur Verfügung, wie ich selbst getestet habe."

  • 10 Jahre beck-online Radke
    Expertenmeinung zu beck-online von Holger Radke, Leiter des Referates „Information und Kommunikation“ im Justizministerium Baden-Württemberg und Vorsitzender der „Bund Länder Kommission für Datenverarbeitung und Rationalisierung in der Justiz (BLK), Stuttgart:

    „Man muss nicht alles wissen - es reicht oft, wenn man weiß, wo etwas steht“. Diese Weisheit gilt auch und nicht zuletzt für Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, die im „Gemischtwarenladen Justiz“ jeden Tag aufs Neue eine Vielzahl von Fällen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Lebens- und Rechtswirklichkeit bearbeiten müssen. beck-online mit seinem herausragenden Angebot an Kommentar- und Aufsatzliteratur und der umfassenden Verlinkung in Gesetze und Rechtsprechung hinein ist dabei zu einem Hilfsmittel gereift, das zwischenzeitlich vielfach als unverzichtbar für die tägliche Arbeit angesehen wird. Ständige Verfügbarkeit des Angebots, Aktualität, intelligente Recherchemöglichkeiten und Darstellungsweisen sowie die Unterstützung individueller Präferenzen durch Möglichkeiten der Personalisierung erleichtern die Rechtsfindung und unterstützen damit eine qualitativ hochwertige Rechtsprechung und Strafverfolgung. beck-online darf seinen 10. Geburtstag mit Stolz begehen - ich wünsche dem Jubilar eine vergleichbar positive Entwicklung auch in der kommenden Dekade.“
Sofort lieferbar
immer aktuell
261,80 €
inkl. MwSt.
Monatspreis für 3 Nutzer (Nettopreis 220,00 € zzgl. MwSt., 6-Monats-Abo: Nettopreis pro Halbjahr 1320,00 € / inkl. MwSt. 1570,80 €)
Mindestlaufzeit 6 Monate!
Webcode: beck-shop.de/bfbfhk
Die perfekte Ergänzung für Ihre komplexen Fälle:


 beck-online. Arbeitsrecht INTERNATIONAL 


AGB für beck-online