Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche

Schuck

Bundesjagdgesetz

Kommentar
Für alle Bundesländer geeignet
Kommentar 
2. Auflage 2015. Buch. XVIII, 759 S. In Leinen
Vahlen ISBN 978-3-8006-4704-0
Format (B x L): 14,1 x 22,4 cm
Gewicht: 1117 g
Das Werk ist Teil der Reihe:
Vorteile
  • auch für Laien verständlich geschrieben
  • zahlreiche Details und Besonderheiten der Landesjagdgesetze
  • für alle Bundesländer geeignet

Zum Werk
Seit der Föderalismusreform unterfällt das Jagdrecht nicht mehr der Rahmengesetzgebungskompetenz des Bundes, sondern der konkurrierenden Gesetzgebungskompetenz der Länder. Bundesrecht bleibt zwingend das Recht des Jagdscheins.

Dennoch haben die Länder von ihrer neuen Kompetenz keinen Gebrauch gemacht und die Landesjagdgesetze nicht grundlegend umgestaltet. Deshalb kann eine Kommentierung zum Bundesjagdgesetz auch zielführend bei Fragen zum Landesjagdrecht herangezogen werden.

Die Kommentierung zum Bundesjagdgesetz berücksichtigt zum einen einschlägiges europäisches Recht und sonstiges Bundesrecht und weist, dort wo Landesrecht abweicht, in der Kommentierung des Bundesjagdgesetzes darauf hin. Betroffen hiervon sind z.B. Fütterungs- und Schonzeitenregelungen. Sofern sich Besonderheiten ergeben, werden die Landesvorschriften nicht nur zitiert, sondern an der einschlägigen Stelle vollständig kommentiert. Die Lektüre anderer landesrechtlichen Kommentare ist deshalb daneben nicht mehr erforderlich.

Querbezüge zum Tierschutz, zum Tierseuchenrecht, zur Lebensmittelhygiene, zum Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht, zum Waffenrecht sowie zum Naturschutzrecht sind eingearbeitet.

Gesondert kommentiert sind die Jagdzeitenverordnung sowie die Bundeswildschutzverordnung.

Zur Neuauflage
Die bewährte Konzeption wurde in der 2. Auflage fortgeführt und einer gründlichen Durchsicht unterzogen. Seit der Erstauflage ergangene neue Rechtsprechung und veröffentlichte Literatur wurden ausgewertet, gewichtet und berücksichtigt.

Erstmals kommentiert sind in der Neuauflage die durch das Gesetz zur Änderungen jagdrechtlicher Vorschriften jüngst neu eingefügten § 6a BJagdG zur Befriedung von Grundflächen aus ethischen Gründen sowie die neue Strafvorschrift in § 38a BJagdG, die auf einer Umsetzung europäischer Vorgaben beruht.

Der Text der 2. Auflage wurde dort gezielt ausgeweitet, wo ein Bedürfnis nach vertiefter Information besteht. Dies gilt vor allem für das inzident kommentierte Waffenrecht, das nun mehr Raum einnimmt.

Herausgeber
Marcus Schuck, Rechtsanwalt.

Zielgruppe
Für Jäger, Jagdpächter, interessierte Laien, Rechtsanwälte, Verwaltungsbehörden.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
119,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bbjvxf
Herausgegeben von link iconMarcus Schuck, Rechtsanwalt. Bearbeitet von link iconDr. Jürgen Ellenberger, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof, link iconBarbara Frank, Rechtsanwältin, link iconMarkus Koch, Regierungsdirektor, link iconDr. Benjamin Munte, Rechtsanwalt, link iconDr. med. vet. Rudolf Schneider, Veterinärdirektor, link iconMarcus Schuck, Rechtsanwalt, link iconMatthias Seibel, Rechtsanwalt, link iconHans-Joachim Stamp, Justizrat, Rechtsanwalt, link iconAdolf Tausch, Direktor des Amtsgerichts a.D., und link iconGert Welp, Rechtsanwalt