Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Standardwerk

Schaub

Arbeitsrechts-Handbuch

Systematische Darstellung und Nachschlagewerk für die Praxis
Der maßgebliche Arbeitsrecht-Klassiker
Handbuch 
17., neu bearbeitete Auflage 2017. Buch. LXXXV, 3057 S. Hardcover
C.H.BECK ISBN 978-3-406-70289-1
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 2173 g
  • "(...) Gerade für Studierende und Referendare im stets beliebten Schwerpunktbereich oder Wahlfach ,,Arbeitsrecht" bietet das Werk den idealen Einstieg bei nahezu jeder arbeitsrechtlichen Frage. Kurz und prägnant wird hier das notwendige Wissen vermittelt und es werden - soweit die Fragen nicht erschöpfend beantwortet werden - genügend Fundstellen und weiterführende Hinweise zur vertieften Auseinandersetzung geboten. Von großer Bedeutung wird das Werk immer dann sein, wenn präzise Definitionen und Erläuterungen für Standardbegriffe wie ,,Arbeitnehmer" oder ,,Betrieb" gesucht werden. Für jede wissenschaftliche Arbeit bietet ,,der Schaub" einen fundierten Überblick über den Stand der Diskussion und kann als Ausgangspunkt für weitere Recherchen genutzt werden. Jeder der beabsichtigt, sich auch im späteren Berufsleben vertieft mit dem Arbeitsrecht zu befassen, sollte sich frühzeitig mit ,,dem Schaub" vertraut machen, da dieser mit Fug und Recht als ,,das" Standardwerk bezeichnet werden darf. Auch sei jedem jungen Praktiker ans Herz gelegt, bei arbeitsrechtlichen Fragen dieses Werk zu konsultieren. Es sollte - was oft empfohlen wird, hier aber wirklich angezeigt ist - in keiner arbeitsrechtlichen Bibliothek fehlen."
    in: ZJS 05/2017, zur 12. Auflage 2017


  • "(...) Der "Schaub" ist und bleibt damit Standard-Ausstattung aller im Arbeitsrecht Tätigen in Personalabteilungen, Verbänden, Gerichten, Kanzleien und Arbeitnehmervertretungen."
    in: www.bvdm-online.de 25.08.2017, zur 17. Auflage 2017


  • "(...) Fazit: Der "Schaub" bleibt unverzichtbar. Die umfassende Darstellung des gesamten Arbeitsrechts in einem Handbuch bietet einen breiten Überblick, während die zwar sprachlich kompakte, aber inhaltlich aber sehr tiefgehende Aufbereitung eine profunde Wissensvermittlung gewährleistet. Die Effizienz der Recherche wird durch die Qualität von Inhaltsverzeichnis, Stichwortregister und Querverweisen gewährleistet, und nicht zuletzt das Preis-/Leistungsverhältnis spricht für eine klare Kaufempfehlung."
    Rechtsanwältin Dr. Nathalie Oberthür, Köln, in: NZA 09/2016, zur 16. Auflage 2015


  • »[...] Einmal mehr gilt, dass die Neuauflage des Werks in gewohnter Qualität und Quantität das hält, was man seit Jahrzehnten von ihm erwartet. Den „Schaub“ gab es schon, als ich anfing, mich mit dem Arbeitsrecht zu beschäftigen, es ist bis heute ein Werk geblieben, auf das ich gerne zurückgreife, um mir die tägliche Arbeit zu erleichtern. Beim „Schaub weiß man, was man hat“: qualitativ und quantitativ gute Bearbeitung, schwerpunktmäßig die Rechtsprechung des BAG und eine gute, übersichtliche Darstellung, die die Arbeit mit dem Werk zu einem Vergnügen macht. Der „Schaub“ gehört in jede Bibliothek eines Arbeitsrechtlers!«

    Von Dr. Peter Schrader

    Vollständige Rezension im beck-shop.de BLOG lesen

  • "(...) Dieses Standard-Grundlagenwerk ist für jeden äußerst empfehlenswert, der sich in der betrieblichen Praxis mit arbeitsrechtlichen Fragestellungen beschäftigt."
    Rechtsanwalt Martin Jonetzko, in: [unternehmen!] 01/2016, zur 16. Auflage 2016


  • "(...) Fazit: Der aktuelle Schaub ist nach wie vor „der" kompakte Klassiker und Maßstab unter den Arbeitsrechtshandbüchern. Er eignet sich gleichermaßen zum theoretischen Lernen/Verstehen wie zum Anwenden/Umsetzen am Fall. Er gehört zur unbedingten Grundausstattung und in Griffweite jedes Anwalts, Personalers, Betriebsrats, Unternehmens-/Steuerberaters, Richters oder Studenten, der mit Arbeitsrecht zu tun hat. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut und die Anschaffung ohne Einschränkung zu empfehlen und zwar sowohl zum systematischen Einarbeiten in die Materie als auch zum punktuellen Nachsehen anlässlich einer bestimmten Frage-/Problemstellung."
    RA Volker Stück, in: www.arbeit-und-arbeitsrecht.de 15.01.2016, zur 16. Auflage 2015


  • "(...) Das Werk war stets ein Standardwerk wegen der umfassenden Darstellung des Rechtsgebietes, seiner Probleme und der angebotenen Hilfestellung und Lösungsvorschläge. In der Zeit ist es zu einem Klassiker der Arbeitsrechtshandbücher geworden. Die beibehaltene Orientierung an der höchstrichterlichen Rechtsprechung und die konsequente Berücksichtigung der Bedürfnisse praktisch im Arbeitsrecht Tätiger macht es empfehlenswert und unverzichtbar, ein Muss für alle Personalabteilungen, Anwälte, Richter, Mitarbeitervertreter und Studenten."
    Prof. Dr. Frank Bieler, Braunschweig, in: Die Personalvertretung 01/2016, zur 16. Auflage 2015


  • "(...) Fazit: Der Schaub ist nach wie vor einer der maßgeblichen Klassiker im Arbeitsrecht. Das Handbuch bietet Richtern, Rechtsanwälten, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, Personalabteilungen sowie Unternehmensberatern eine systematische Übersicht und gleichzeitig viele Anknüpfungspunkte für Fallgestaltungen aus dem arbeitsrechtlichen Tagesgeschäft."
    in: Arbeit und Arbeitsrecht 01/2016, zur 16. Auflage 2015


  • "Der Namensgeber, Dr. Günter Schaub, ist am 18.04.2013 im Alter von 80 Jahren verstorben. Sein Wirken und Name bleiben der Nachwelt in jedem Fall weiter erhalten und in bester Erinnerung: Das von ihm 1972 begründete und seit der 14. Aufl. von den BAG Richtern Koch, Linck, Treber sowie LAG Richter Vogelsang fortgeführte Werk ist der bewährte und renommierte Klassiker unter den Arbeitsrechtshandbüchern wie 16 Auflagen und zahlreiche Zitierungen belegen. Der Vorteil dieses Arbeitsrechtshandbuchs liegt auf der Hand: Es stellt das gesamte Arbeitsrecht, das durch zersplitterte Rechtsquellen und beinahe unübersehbares Richterrecht – sowohl national als auch neuerdings durch EU bzw. EuGH - geprägt ist, in einem Band systematisch geordnet dar.

    Entsprechend der praktischen Bedeutung sind Schwerpunkt der Darstellung das Individualarbeitsrecht sowie das Betriebsverfassungsrecht. Das Tarif-/Arbeitskampfrecht hat wegen zunehmender Bedeutung breiteren Raum erhalten. Über das reine Arbeitsrecht hinaus werden aber auch arbeitswissenschaftliche Grundzüge erläutert bei der Lohnfindung (§ 62 - 63), wovon insbesondere Personaler profitieren. Entsprechendes gilt für sozialrechtliche Aspekte wie Ruhens-/Sperrzeit beim Arbeitslosengeld I (§ 23 Rz. 49 ff.), Ausländerbeschäftigung incl. Asylbewerber (§ 27 Rz. 28 c) oder Arbeitsunfälle (§ 61).
    Diverse gesetzliche Neuerungen sind berücksichtigt, z.B. Tarifeinheitsgesetz (§ 203 Rz. 49 ff.), Mindestlohn (§ 66) und die Änderungen in (Familien-)Pflegezeit (§ 107), Elternzeit (§ 172) sowie Rentenrecht (§ 272 Rz. 11, 27) mit Auswirkungen auf das Befristungsrecht (§ 40 Rz. 53). Im Hinblick auf Rechtsprechungstendenzen wurden insbesondere die arbeits-rechtlichen Dauerbrenner AGB-Kontrolle (§ 35) und AGG-Diskriminierung (§ 36) aktualisiert und die neue Rechtsprechung zum Direktionsrecht (§ 45), Urlaubsrecht (§ § 104), Kündigungsrecht (§ 123 ff.), Leiharbeit (§ 120 Rz. Rz. 12 c, 96) sowie eine neue branchenbezogene Rechtsprechungs-Übersicht zum Betriebsübergang (§ 117 Rz. 26 a) eingearbeitet. Die Darstellung findet sich auf dem Stand vom 15.04.2015.
    Die Darstellung abstrakter rechtlicher Sachverhalte wird für die Praxis gut umsetzbar auf-bereitet, z.B. zur Erforderlichkeit (§ 132 Rz. 24) und Entbehrlichkeit (§ 132 Rz. 28) einer Abmahnung mit Beispielen oder zur aktuell „heißen“ Abgrenzung AÜG – Werkvertrag (§ 120 Rz. 9) mit Prüfungsfragen. Gegliedert ist das Werk in 26 Bücher: Von Grundbegriffen des Arbeitsrecht bis Personalvertretungsrecht. Dank guter Gliederung in Bücher, Abschnitte, Kapitel, Randziffern, ausgewählten Fettdruck, Umrahmung und Fußnoten findet sich der Nutzer schnell zu recht und liest sich das Werk gut. Den Abschnitten sind aktuelle weiterführende Literaturangaben vorangestellt. Ein 44 seitiges Stichwortverzeichnis ermöglicht einen raschen Direkteinstieg, wobei auch „E-Mail“ und „Soziale Netzwerke“ zu finden sind. Urteile werden mit Datum und Fundstelle, aber ohne Aktenzeichen zitiert.
     
    Fazit: Der aktuelle Schaub ist nach wie vor „der“ kompakte Klassiker und Maßstab unter den Arbeitsrechtshandbüchern. Er eignet sich gleichermaßen zum theoretischen Lernen/Verstehen wie zum Anwenden/Umsetzen am Fall. Er gehört zur unbedingten Grundausstattung und in Griffweite jedes Anwalts, Personalers, Betriebsrats, Unternehmens-/Steuerberaters, Richters oder Studenten, der mit Arbeitsrecht zu tun hat. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut und die Anschaffung ohne Einschränkung zu empfehlen und zwar sowohl zum systematischen Einarbeiten in die Materie als auch zum punktuellen Nachsehen anlässlich einer bestimmten Frage-/Problemstellung."
    Expertenstimme von Rechtsanwalt Volker Stück, ABB AG, Leiter Personal & Compliance Beauftragter Hochspannungsprodukte, Hanau, 11. Januar 2016, zur 16. Auflage 2015


  • "(...) Fazit: Das Arbeitsrechts-Handbuch von Schaub bleibt nach wie vor eine feste Säule unseres Arbeitsrechts."
    in: Fachanwalt Arbeitsrecht 11/2015, zur 16. Auflage 2015


2 Kundenbewertungen
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
auch mit Aktualisierungsservice bestellbar
129,00 €
inkl. MwSt.
Unser Aktualisierungsservice: Sie erhalten Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung, wenn Sie im Warenkorb "mit Aktualisierungsservice" auswählen!
Webcode: beck-shop.de/blqplk
Begründet von link iconDr. h.c. Günter Schaub†, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht a.D.. Bearbeitet von link iconDr. Martina Ahrendt, Richterin am Bundesarbeitsgericht, link iconProf. Dr. Ulrich Koch, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, link iconDr. Rüdiger Linck, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, link iconDr. Jürgen Treber, Richter am Bundesarbeitsgericht, und link iconDr. Hinrich Vogelsang, Richter am Bundesarbeitsgericht. Unter Mitarbeit von link iconTilman Anuschek, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht