zur Startseite

schnell & portofrei
alle Medien aller Verlage

Detailsuche
Interpretation zu Heinrich Heines Gedicht: "Mein Herz, mein Herz ist traurig" | Liebl | Buch (Cover)
Liebl

Interpretation zu Heinrich Heines Gedicht: "Mein Herz, mein Herz ist traurig"

2009. Buch. ca. 20 S. Kartoniert / Broschiert
GRIN Verlag GmbH ISBN 978-3-640-30339-7
Format (B x L): 14,9 x 21,2 cm
Gewicht: 44 g

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 3,0, Universität Regensburg (Germanistik), Veranstaltung: Proseminar I (Neuere deutsche Literaturwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Heine kann zwar noch als Dichter der Romantik eingestuft werden, gilt aber eher als deren Überwinder.2 Bekannt wurde er als ein lyrischer Vertreter des jungen Deutschland - obwohl er sich selbst dessen nie als zugehörig ansah - , in dem er die gegenwärtige gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Situation und ihre Missstände kritisch betrachtete, um sich dann in seinen Werken damit auseinanderzusetzen. Überdies werden in Heines Arbeiten ebenso Momente des Realismus verinnerlicht, so dass man ihn sogar - in epochaler Hinsicht - als "Modernen des 19. Jahrhunderts" 3 charakterisieren könnte. Weiterhin ist in Bezug auf Heine festzustellen, dass er sich in persönlicher Hinsicht immer in einem Spannungsfeld der Heimatliebe und des Heimathasses befand. Dies kann auch als die "Wunde Heines" 4 bezeichnet werden. Durch seine jüdische Abstammung wurde er nämlich von den Deutschen oft ausgegrenzt und gedemütigt. In seinem Gedichtband "Buch der Lieder", dass aus mehreren Zyklen besteht, lässt sich im Zyklus "Die Heimkehr" - die in ihrem Inhalt von der Sehnsucht nach der Heimat, nach Deutschland dominiert wird - als drittes Gedicht "Mein Herz, mein Herz ist traurig" als Folgegedicht der "Lorely" finden. In jenem Sammelband von Gedichten, der sich inhaltlich in erster Linie auf das Thema der unglücklichen Liebe beschränkt, lassen sich dennoch vereinzelt Gedichte mit politischer Handlung wiederfinden. Bei dem Gedicht "Mein Herz, mein Herz ist traurig" handelt es sich aber um ein lyrisches Werk, dass sich mit vielen nterschiedlichen Aspekten in Verbindung bringen lässt; einerseits aus dem Blickwinkel der friedvollen Idylle, andererseits die Furcht vor Heimatlosigkeit und auswegsloser Situation, die sich abschließend mit dem Todeswunsch verbindet. Im Folgenden werde ich versuchen, die aufgezählten Elemente zu segmentieren, um sie dann darlegen und interpretieren zu können.

Versandkostenfrei
lieferbar in 5-10 Tagen als Sonderdruck ohne Rückgaberecht
13,99 €
inkl. MwSt.