Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Zurück zur Trefferliste

Kuckhoff / Schreiber

Verrechnungspreise in der Betriebsprüfung

Der Fremdvergleich bei Lieferungen und Leistungen
Einzeldarstellung 
1997. Buch. XXIV, 412 S. Hardcover (In Leinen)
C.H.BECK ISBN 978-3-406-43048-0
Gewicht: 660 g

Die Fälle von Gewinnverlagerungen insbesondere in sog. "Niedrigsteuerländer" mittels Konzernverrechnungspreisen haben in den letzten Jahren zugenommen. Bei einer großen Anzahl von in Deutschland ansässigen Konzernvertriebsunternehmen zahlt die Putzfrau über die Lohnsteuer mehr Ertragsteuern als die Vertriebsgesellschaften an Körperschaft- und Gewerbesteuer. Deshalb besteht bei Betriebsprüfungen ein zunehmender erheblicher Prüfungsbedarf hinsichtlich der Verrechnungspreise.

Das Werk zeigt auf, wie die deutsche Betriebsprüfung bei der Prüfung der Verrechnungspreise im Lieferungs- und Leistungsverkehr zwischen verbundenen Unternehmen vorgeht und welche Schwierigkeiten dabei auftauchen. Es werden die Kriterien und Erfordernisse für den steuerlich anzustellenden Fremdvergleich herausgearbeitet und anhand eines praktischen Falles aufgezeigt.

Ein Muster-Fragebogen der Betriebsprüfung zur Erstellung einer Funktions- und Risikoanalyse für das zu prüfende Unternehmen zeigt den betroffenen Unternehmen auf, welche Unterlagen für eine Verrechnungsprüfung seitens der Betriebsprüfung angefordert werden.

Die wichtigsten Materialien für die Verrechnungspreisprüfung (Verwaltungsgrundsätze und OECD-Bericht 1995) sind im Anhang abgedruckt.

Inhalt des Werkes

  • Der Fremdvergleich als Maßstab für den steuerlich angemessenen Verrechnungspreis
  • Gewinnkorrekturvorschriften
  • Spannungsverhältnis zwischen den inländischen Berichtigungsnormen und den DBA
  • Betriebswirtschaftliche Beurteilung
  • Dokumentations- und Mitwirkungspflichten, Beweislast
  • Verprobungsmethoden für Verrechnungspreise
  • Preisvergleichsmethode
  • Wiederverkaufsmethode
  • Kostenaufschlagsmethode
  • Gewinnaufteilungsmethode
  • Netto-Margen-Methode
  • Schätzungsmethoden
  • Typische Verrechnungspreis-Problemfälle:
    • Aufgabe von Vertriebsgebieten
    • Markterschließung, Produkteinführung, Werbung
    • Produktionsverlagerung ins Ausland
    • Grenzüberschreitende Personalentsendung
    • Dauerverluste bei Konzernvertriebsgesellschaften
    • Vorteilsausgleich
    • Klageverfahren - Verständigungsverfahren – EU-Schiedsabkommen
    • Advance Pricing Agreements
    • Grenzüberschreitende Lieferungen zwischen Betriebsstätten eines Unternehmens

Anhang

  • Fragebogen der Betriebsprüfung zur Erstellung einer Funktions- und Risikoanalyse für das zu prüfende Unternehmen (Englisch und Deutsch)
  • Durchführung eines Fremdvergleichs anhand eines Beispielfalles aus der Betriebsprüfungspraxis
  • Grundsätze für die Prüfung der Einkunftsabgrenzung bei international verbundenen Unternehmen (Verwaltungsgrundsätze)
  • Verrechnungspreisgrundsätze für multinationale Unternehmen und Steuerverwaltungen (OECD-Bericht 1995)
  • Entwurf der Verwaltungsgrundsätze für die Prüfung der Aufteilung der Einkünfte und des Vermögens der Betriebsstätten international tätiger Unternehmen

Harald Kuckhoff, Oberregierungsrat, und Rolf Schreiber, Steueramtsrat, sind erfahrene Betriebsprüfer aus der Großbetriebsprüfung und mit den Problemen der Verrechnungspreisprüfung tagtäglich befaßt.

Für Unternehmer, Geschäftsführer und die Verantwortlichen der Steuer-, Controlling-, Kostenrechnungs- und Marketingabteilung

Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
50,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/cge
Von Harald Kuckhoff, Oberregierungsrat, und Rolf Schreiber, Steueramtsrat