Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Zurück zur Trefferliste

KrV • Kranken- und Pflegeversicherung

Umfassend informiert
Fachzeitschrift 
69. Jahrgang 2017. Zeitschrift. Rund 44 S. Geheftet
ESV ISSN 2193-5653

Die Zeitschrift Kranken- und Pflegeversicherung bietet eine ideale Kombination an Rechtsinformationen aus dem SGB V und SGB XI. Diese einzigartige Verbindung an Informationen aus dem ältesten und dem jüngsten Zweig der Sozialversicherung trägt den Herausforderungen Rechnung, die sich für das Gesundheitswesen in Zeiten des demographischen Wandels ergeben.

Kranken- und Pflegeversicherung - umfassend informiert:

Die Zeitschrift informiert zur gesamten Bandbreite der rechtlichen Fragestellungen der Kranken- und Pflegeversicherung so z.B. zu

 

  • Fragen der Leistung und Leistungserbringung
  • Vertragsgestaltung und Integrierten Versorgung
  • Zweifelsfragen bei AGB und AVB V
  • ergaberecht, Kartellrecht, Fusionsfragen
  • Insolvenzrecht
  • Datenschutzrecht
  • Schiedsverfahren sowie Mediation
  • Vertragsarztrecht
  • Finanzierung
  • arbeits- und gesellschaftsrechtlichen Fragen
  • mitgliedschafts- und beitragsrechtlichen Fragen
  • gesundheitspolitischen Fragen

 

Innovative und ausgewogene Fachbeiträge sowie die Dokumentation der einschlägigen Rechtsprechung mit Anmerkungen begleiten die Entwicklung in der Kranken- und Pflegeversicherung. Die Informationen sind sachlich, unabhängig und praxisnah und vermitteln das fachspezifische Know-how zum vorrangig rechtlichen Themenkomplex Kranken- und Pflegeversicherung.

Kranken- und Pflegeversicherung erscheint auch als komfortables eJournal. Für Bezieher der Printausgabe ist die digitale Version kostenfrei.

immer aktuell
lieferbar, ca. 10 Tage
Webcode: beck-shop.de/bazrik
Erscheinunsgweise: Alle 2 Monate (6 Ausgaben im Jahr)
Herausgeber/Schriftleitung: Dr. Martin Krasney, GKV-Spitzenverband; Herausgeberbeirat: Dr. Reimar Buchner, Gleiss Lutz Rechtsanwälte; Prof. Dr. Ernst Hauck, Bundessozialgericht; Prof. Dr. Stefan Huster, Ruhr-Universität Bochumg; Martin Laurisch, Landessozialgericht Berlin-Brandenburg; Christine Lietz, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie; Dr. Holger Pressel, AOK Baden-Würtemberg; Dr. Florian Reuther, Verband der Privaten Krankenversicherung e.V.; Dr. Thomas Rompf, Kassenärztliche Bundesvereinigung; Dr. Dominik Roters, Gemeinsamer Bundesausschuss; Dr. Gerhard Vieß, Bundesministerium für Gesundheit