Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche
Standardwerk

Fischer

Strafgesetzbuch: StGB

mit Nebengesetzen
Bereits vollständig eingearbeitet: Die Neuregelungen zum Sexualstrafrecht und zum Menschenhandel
Kommentar 
64. Auflage 2017. Buch. LXV, 2723 S. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-69609-1
Format (B x L): 12,8 x 19,4 cm
Gewicht: 1347 g
Zur Zweiten Juristischen Staatsprüfung in allen Bundesländern zugelassen.
Das Werk ist Teil der Reihe:
Nachauflage:

Wieder neu: Der Jahresbestseller zum StGB.

 

 

Das Referenzwerk für alle Prozessbeteiligten
Konkurrenzlos aktuell durch seine jährliche Erscheinungsweise, zuverlässig, umfassend, pragmatisch und dezidiert – das ist auch der neueste »Fischer«. Er bietet dem Strafrechtspraktiker alles, was er für seine tägliche Arbeit braucht.

 

Die 64. Auflage
erläutert bereits in vollem Umfang

  • das Gesetz zur Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung vom 4.11.2016
  • das Gesetz betreffend die Bekämpfung des Menschenhandels vom 11.10.2016 mit Neufassungen der §§ 232 ff. StGB.

Außerdem mit den Neuregelungen
  • zum besseren Informationsaustausch bei der Bekämpfung des internationalen Terrorismus vom 26.7.2016
  • zur Novellierung des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus gem. § 63 StGB
  • zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen
  • zur Einführung einer Speicherpflicht und Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten
  • zur geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung und
  • zur Bekämpfung der Korruption


Der Autor
Dr. Thomas Fischer ist Vorsitzender Richter am BGH und Honorarprofessor an der Universität Würzburg.
 

12 Kundenbewertungen
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
mit automatischem Bezug der Neuauflagen bestellbar
92,00 €
inkl. MwSt.
Unser Aktualisierungs-Service: Sie erhalten Neuauflagen automatisch und ohne Abnahmeverpflichtung, wenn Sie im Warenkorb "zur Fortsetzung" ankreuzen!
Webcode: beck-shop.de/bkachg
Erläutert von link iconProf. Dr. Thomas Fischer, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof. Begründet von link iconOtto Schwarz. In der 23. bis 37. Auflage bearbeitet von link iconEduard Dreher und in der 38. bis 49. Auflage bearbeitet von link iconHerbert Tröndle