zur Startseite

schnell & portofrei
alle Medien aller Verlage

Detailsuche
Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht: Buch + DVD 2013 (Cover)

Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht: Buch + DVD 2013

Der führende Kommentar zum gesamten Arbeitsrecht

13. Auflage. Buch mit CD/DVD. DVD mit integriertem Zeitschalter, bis Ende 2013 lauffähig. In Leinen
C.H.BECK ISBN 978-3-406-64302-6
Das Werk ist Teil der Reihe:
Nachauflage:
Zum Werk:

Der „Erfurter“ erläutert die mehr als 40 wichtigsten arbeitsrechtlichen Gesetze für den Rechtsalltag. Dabei geben die Autoren nicht nur einen verlässlichen Überblick über den aktuellen Meinungsstand zu allen wesentlichen Normen des Arbeitsrechts, sondern legen auch eigene Ansätze dar und bieten Vorschläge zu offenen oder neuen Fragen. Stets einbezogen sind die Auswirkungen des Sozialversicherungs- und des Steuerrechts.

Der „Erfurter“ erscheint jährlich im Herbst. Das Werk ersetzt eine ganze Bibliothek zum Arbeitsrecht in einem Band. Herausragende Autoren aus Wissenschaft, Anwaltschaft und Gerichtspraxis kommentieren alle für das Arbeitsrecht relevanten Rechtsvorschriften aus GG, Europäische GR-Charta, AEUV, ÄArbVtrG, AEntG, AGG, AktG, ArbGG, ArbPlSchG, ArbZG, ATG, AÜG, BBiG, BDSG, BEEG, BetrAVG, BetrVG, BGB, BUrlG, DrittelbG, EFZG, EGBGB, FPZG, GenDG, GewO, HGB, InsO, JArbSchG, KSchG, MitbestG, Montan-MitbestG, MuschG, NachwG, PflegeZG, ROM I VO, RVO, SGB III, IV, V, VI, VII und IX, SprAuG, TVG, TzBfG, WZVG.


Vorteile auf einen Blick:

  • jährlich neu und aktuell
  • Arbeitsrecht mit Sozialversicherungs- und Steuerrecht
  • die Bibliothek zum Arbeitsrecht in einem Band


Zur Neuauflage:

Neu aufgenommen wurde die Überblickskommentierung zum Familienpflegezeitgesetz. Hiernach soll die Familienpflegezeit gefördert und berufstätigen Menschen, die pflegebedürftige Angehörige haben, die Möglichkeit gegeben werden, für maximal zwei Jahre ihre Arbeitszeit zu reduzieren, im Beruf zu bleiben und ihre Angehörigen selbst zu pflegen.

Auch das kurz vor Drucklegung verkündete Mediationsgesgetz wurde in § 54 ArbGG ebenso berücksichtigt wie Ausführungen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) bei § 84 SGB IX. Weiter geht die Kommentierung auf die EGMR-Rechtsprechung zum Whistleblowing und deren Auswirkungen auf das Kündigungsrecht ein. Das gilt auch für die Ausführungen zur Mindestlohn-Systematik im neu geschaffenen § 3a AÜG, zur Drehtürklausel nach § 9 Nr. 2 AÜG (Schlecker-Fall), zur Informationspflicht des Entleihers nach § 13a AÜG sowie zum Zugang zu Gemeinschaftseinrichtungen nach § 13b AÜG. Einfluss auf die Kommentierung zahlreicher Gesetze hatten insbesondere das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt sowie das Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen.

Aber auch die Europäisierung des Arbeitsrechts schreitet voran. Das wird im Urlaubsrecht besonders deutlich. Dort sind in dieser Auflage vor allem die EuGH-Entschei¬dungen "KHS", "Dominguez" und "Neidel" von Bedeutung. Mit ihnen wird "Schultz-Hoff" aus Sicht des EuGH "nuanciert". Auch die Rezeption dieser EuGH-Entscheidungen durch das BAG ist in vollem Gang. Das wird vor allem an der Aufgabe der Surrogatstheorie deutlich. Für die Praxis besonders wichtig sind die Fragen der Befristung des Urlaubs- und des Urlaubsabgeltungsanspruch, des Verfalls aufgrund von Ausschlussfristen und der Verjährung.

Darüber hinaus wurden neben neu einzuarbeitender Literatur, auch die Rechtsprechung der Instanzgerichte und des BAG zu Fragen des Betriebsübergangs, der Gleichbehandlung, der Altersdiskriminierung, des Befristungsrechts, zum Kündigungsschutz, dem Betriebsrentenrecht, des Tarifrechts und zu kollektiven Belangen im Arbeitsrecht ebenso wie zum Sozialversicherungsrecht ausgewertet. Ein ausführliches und aktualisiertes Stichwortverzeichnis erleichtert dem Benutzer den Zugang.


Zu den Autoren:

Der Kommentar wurde von Richtern des Bundesarbeitsgerichts, von Rechtswissenschaftlern und Rechtsanwälten bearbeitet, die jeweils Spezialisten in den von ihnen erläuterten Rechtsgebieten sind: Prof. Dr. Thomas Dieterich, Präsident des BAG a.D.; Hans-Jürgen Dörner, Vizepräsident des BAG a.D.; Prof. Dr. Martin Franzen, Universität München; Inken Gallner, Richterin am BAG, Dr. Thomas Kania, Fachanwalt für Arbeitsrecht; Prof. Dr. Heinrich Kiel, Richter am BAG; Prof. Dr. Ulrich Koch, Richter am BAG; Dr. Rudi Müller-Glöge, Vizepräsident des BAG; Prof. Dr. Hartmut Oetker, Universität zu Kiel; Prof. Dr. Ulrich Preis, Universität zu Köln; Dr. Barbara Reinhard, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Prof. Dr. Christian Rolfs, Universität zu Köln; Prof. Dr. Monika Schlachter, Universität Trier; Ingrid Schmidt, Präsidentin des BAG; Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer, Universität Münster; Prof. Dr. Rolf Wank, Universität Bochum; Prof. Dr. Hellmut Wißmann, Präsident des BAG a.D.


Zur DVD:

Die DVD erschließt Ihnen den kompletten Inhalt des gedruckten Werkes schnell und präzise.

  • Zusätzlicher Online-Zugriff auf das inhaltsgleiche Modul in beck-online*
  • Recherche in der gesamten Datenbank beck-online inklusive (beck-treffer)*
  • Volle Netzwerkfähigkeit
  • Setzen eigener Anmerkungen, die bei Aktualisierungen erhalten bleiben, sowie Import bereits bestehender Anmerkungen Ihrer DVD
  • Sprung über Links auf zitierte Dokumente innerhalb aller installierten Beck’schen CDs/ DVDs
  • Gezielte und komfortable Suche nach Paragraphen, Gericht, Datum, Aktenzeichen, Autor oder Fundstelle
  • Ausdruck und Übernahme von Textpassagen in jede Textverarbeitung
  • Intuitive Bedienung dank einer mit beck-online identischen Oberfläche

 

 * kostenpflichtiger beck-online Zugang erforderlich.


Zielgruppe:

Für Richter, Rechtsanwälte, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen, Personalabteilungen, Betriebsräte.

DVD mit integriertem Zeitschalter, bis Ende 2013 lauffähig.
mit automatischem Bezug der Neuauflagen bestellbar
vergriffen, kein Nachdruck

Die DVD beinhaltet den kompletten Text des Kommentars. Sie ist nicht einzeln, sondern nur in Kombination mit dem Buch erhältlich!