Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche

Baumgärtel / Laumen / Prütting

Handbuch der Beweislast

Grundlagenband
Alle praxisrelevanten Probleme zum Beweisrecht
Handbuch 
3. Auflage 2016. Buch. LXXIII, 701 S. In Leinen
Carl Heymanns ISBN 978-3-452-27802-9
Format (B x L): 17,7 x 24,6 cm
Gewicht: 1456 g

Beweislastregeln spielen sowohl im außerprozessualen Bereich als auch während des Prozesses eine entscheidende Rolle. Zur Vorbereitung eines Prozesses und zur Beurteilung des Prozessrisikos ist die Kenntnis der Beweislastregeln ebenso unerlässlich wie bei der Gestaltung von Individualverträgen und von Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Selbstverständlich werden im Handbuch der Beweislast stets auch Fragen der Beweisführung und der Beweiswürdigung erörtert sowie die verschiedenen Arten der Beweiserleichterungen.

Die stark erweiterte dritte Auflage dieses Werkes, das in erster Auflage noch unter dem Titel „Beweislastpraxis“ erschienen ist, enthält im ersten Teil eine allgemeine Einführung in das Beweisrecht. Die Schwerpunkte liegen dabei in den Kapiteln über die Beweiswürdigung und über die Verwertbarkeit rechtswidrig erlangter Beweismittel. In einem zweiten Teil wird die theoretische Basis für die zahlreichen Beweislastprobleme im Privatrecht ausführlich dargestellt.

Im dritten Teil - dem Schwerpunkt des Buches - werden die Möglichkeiten zur Vermeidung und Überwindung von Beweisschwierigkeiten aufgezeigt. Sie können unterschieden werden zwischen den gesetzlich vorgesehenen, den vertraglichen und den von der Rechtsprechung entwickelten Möglichkeiten der Beweiserleichterung. Stets geht es dabei um die Frage, auf welche Weise bei auftauchenden Beweisschwierigkeiten ein non-liquet und damit eine Beweislastentscheidung vermieden werden kann. Neu ist in diesem Bereich das Kapitel über die sog. sekundäre Behauptungslast, die in der Rechtsprechung immer größere Bedeutung erlangt, sowie ein ABCRegister zum Anscheinsbeweis mit über 200 Stichworten. Ein weiteres zentrales Problem des dritten Teils ist die sog. Beweislastumkehr, die von der Rechtsprechung immer wieder zur Lösung von Beweisproblemen herangezogen wird.
 
Schließlich werden in einem vierten Teil die Kriterien aufgezeigt, die zur Lösung bisher nicht aufgetretener Beweislastprobleme führen können.
 
Das mit vielen Beispielsfällen angereicherte Werk wendet sich sowohl an die Wissenschaft als auch - im Sinne einer Anleitung - an die Praxis.


Zielgruppe:
Rechtsanwälte, Richter, Notare, Hochschullehrer, Studenten, Rechtsreferendare

Versandkostenfrei
z. Zt. nicht lieferbar, vorbestellbar
108,00 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bhtzxj
Begründet von link iconGottfried Baumgärtel. Herausgegeben von link iconDr. Hans-Willi Laumen, Präsident des Amtsgerichts Köln a.D., und link iconProf. Dr. Hanns Prütting