Schnell & portofrei.
Alle Medien. Alle Verlage.

Detailsuche

Ambos

Internationales Strafrecht

Strafanwendungsrecht, Völkerstrafrecht, Europäisches Strafrecht, Rechtshilfe
Ein Studienbuch
Vier Rechtsgebiete in einem Band!
Lehrbuch/Studienliteratur 
4., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage 2014. Buch. LXI, 697 S. Kartoniert
C.H.BECK ISBN 978-3-406-66735-0
Format (B x L): 16,0 x 24,0 cm
Gewicht: 1057 g
Das Werk ist Teil der Reihe:

Punkten im Internationalen Strafrecht.

 

Vier Rechtsgebiete des Internationalen Strafrechts in einem Band

Das Werk erläutert das Internationale Strafrecht mit seinen Teilrechtsgebieten Strafanwendungsrecht, Völkerstrafrecht, Europäisches Strafrecht und Rechtshilfe. Fälle, Beispiele und Schaubilder vermitteln die Materie anschaulich und verständlich. Behandelt sind:
  • Völkerrechtliche Grundlagen nationaler Strafgewalt
  • Jurisdiktionskonflikte
  • Allgemeiner Teil des Völkerstrafrechts
  • Völkerstrafrechtliche Verbrechen
  • Völkerstrafprozessrecht
  • Implementation des Völkerstrafrechts in Deutschland
  • Grundlagen des Europäischen Strafrechts
  • Europäischer Grundrechtsschutz, insbesondere Art. 6 EMRK
  • Polizeilich-justizielle Zusammenarbeit in der EU, einschließlich Rechtshilfe
  • Institutionalisierung in der EU
 
Ambos, Internationales Strafrecht: Die Neuauflage
Die Neuauflage berücksichtigt die jüngsten Entwicklungen in den vier Rechtsgebieten, etwa die ersten Urteile des Internationalen Strafgerichtshofs, die deutschen VStGB-Verfahren oder die fortschreitende Institutionalisierung auf dem Gebiet des Europäischen Strafrechts mit besonderer Betrachtung der geplanten Europäischen Staatsanwaltschaft.
 
»… das bedeutendste Lehr- und Studienbuch zum internationalen Strafrecht im deutschsprachigen Raum.«
RiLG Dr. Helmut Kreicker, in: Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 06/2012, zur 3. Auflage 2011
 
1 Kundenbewertung
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
42,90 €
inkl. MwSt.
Webcode: beck-shop.de/bdxaqy
Von link iconProf. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos, Richter am Landgericht. Unter Mitarbeit von link iconDr. Stefanie Bock, (inhaltliche Koordination), und link iconDr. Alexander Heinze, link iconStephanie Kern, Dipl. Juristin, link iconAnnika Poschadel, Dipl. Juristin, und link iconTorben Schlüter, Stud. iur.